Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

20 Juni 2017

Finas Rock ganz beerig...


Wenn mir ein Schnitt gefällt -> dann darf es ruhig ein wenig mehr sein...

Finas Rock zum zweiten...


aus einem wunderschönen, beerenfarbigen Leinenviskose, den Fina mir zur Verfügung gestellt hat. Im ersten Moment dachte ich, der Stoff sei etwas zu steif, aber nach dem ersten waschen haben sich diese Bedenken in Luft aufgelöst. Im Vergleich zum ersten Rock habe ich etwas Weite rausgenommen & ca. 5 cm in der Länge gekürzt.



Ich bin ganz überrascht wie sehr mir die Farbe gefällt. An mir gefällt! Passt ja auch ganz gut zu Blau ;)



Ich wünsche Euch eine schöne Woche. Esst viel Eis, cremt Euch schön ein, genießt die Sonne....


Habt's fein

Anke




Schnitt: FinasRock v. Finas Ideen
Stoff: Viskoseleinen
Zeit: 2,5 h


15 Juni 2017

Finasrock ...




Da hat sich RatzFatz ein neues Lieblingsteil in meinen Schrank geschlichen. Dieser Rock hat großes Potenzial zum Dauerbrenner zu werden.

 

Finasrock

 

Ein super bequemer Rock (in den Bund wird ein Gummi eingezogen) mit großen Beuteltaschen. Für mich perfekt. Im Orginal Schnitt ist er noch einen Ticken länger.
Ich lasse heute mal Bilder sprechen und spare mir die Worte:






Pläne für's verlängerte Wochenende? Meine wurden mehrfach duchkreuzt... Das Leben 1.0 ... mal sehen was sich bietet :)


Habt's fein

Anke


Verlinkt mit Rums


Schnitt: FinasRock v. Finas Ideen (wurde mir im Rahmen eines Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt)
Stoff: Baumwolle vom Flohmarkt & Rest Jeans Chambray
Materialkosten: 5€
Zeit: 2,5 h

13 Juni 2017

Chill.Jacke herzig geringelt....

Chilljacke, mojoanma, lenipepunkt, albstoffe, rotweiß, ringel, streifen, jacke, jäckchen, strickjacke

Als ich neulich im örtlichen Stoffladen gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte, mal einen Stoff aus ihrem Sortiment als Designbeispiel zu vernähen habe ich mich sehr gefreut, Danke Petra für das Vertrauen. 

Chill.Jacke 

Ausgesucht habe ich mir einen Doubleface von Albstoffe - optimal um ein Jäckchen daraus zu nähen.
Genäht habe ich die Chill.Jacke v. Lenipepunkt (gab es mal eine Weile als Freebook), meine Version ist die kurze, es gibt auch eine lange Variante im Schnitt. Auch hier wieder 3/4 Ärmel, eben genau meine Länge. Die Kanten sind mit dem Rollsaumstich meiner Overlock versehen.


Tragbar wäre das Teil durchaus von beiden Seiten. Ich habe mich allerdings für die Ringel als Außenseite entschieden.




Im Hinterkopf  hab ich noch die 12 Colours of Handmade Fashion vom Mai, es gab so viele schöne Beispiele in Weiß & auch ich mag weiß eigentlich sehr gerne. Und mal ein bißchen Abwechselung im Kleiderschrank tut auch mal gut.




Habt's fein

Anke




Schnitt: Chill.Jacke v. Lenipepunkt
Stoff: Doubleface Albstoffe über Stofftempel (gesponsort im Rahmen eines Designbeispiels)
Zeit: 2h

08 Juni 2017

Herzstück und das Probenähen...


Hier wird gerade ein Schnitt nach dem anderen rausgehauen... Alles Neuerscheinungen. Ergebnisse aus den aktuellen Probenähen.

Ich freue mich immer sehr ein kleiner Teil dieses Entstehungprozess zu sein. Wobei es mir heute ein Anliegen ist, euch mal zu erzählen was es eigentlich bedeutet einen Schnitt Probevernähen zu dürfen, neben dem Schnitt den ich kostenlos bekomme...

 

 

Probenähen was bedeutet das eigentlich?


Bevor ein E-Book - also ein neues Schnittmuster, zum Verkauf angeboten werden kann, muss sich der/die Designerin sicher sein, das das Schnittmuster eine gute Passform hat, es in allen angebotenen Größen  passt, die Formulierungen logisch sind, die Fotos aussagekräftig, den Stoffverbrauch, einfach alles Stimmig ist.

Wie komme ich überhaupt dahin?


Zu allererst muss ich mich Bewerben, da gibt es ganz unterschiedliche Formen - manchmal unter einem Facebook Aufruf, auf einem Blog - manchmal ganz "einfach" nur mit Bild von etwas das ich schon genäht habe, manchmal mit einer "richtigen" Bewerbung - warum ich gerade diese Teil nähen möchte, welche Kanäle (Instagram, Facebook, Blog) kann ich bedienen...
Dann muss ich angenommen werden & auch akzeptieren, wenn es nicht so ist. Manchmal passt es einfach nicht.
Danach kommt jede Menge Arbeit, Termine einhalten, Geduld, die Bereitschafft auch mal ein Teil in die Tonne zu kicken & von vorne zu beginnen, konstruktive Kritik zu äußern & anzunehmen, Kommunizieren (meist in eigenen Facebook Gruppen, manchmal per E-Mail) Materialien wie Stoff, Garn, Knöpfe, Vlies, Nadeln aus meinem eigenen Vorrat, eine gute Nähmaschine & die Freude am Ausprobieren. Im Anschluss dann gute Fotos zur Veröffentlichung, einen Blog-, Facebook- und/oder Instagram Beitrag verfassen. Ein geben & nehmen für beide Seiten.


Es ist spannend dabei zu sein, raus aus der Komfortzone, mich Herausforderungen stellen, auszuprobieren, neues zu lernen, ich freue mich über das Vertrauen das mir entgegengebracht wird, die Wertschätzung meiner Arbeit, es macht mich stolz ein Teil sein zu dürfen & neue Menschen kennen zu lernen die meine *Leidenschaft*, mein Hobby teilen.

#nähenverbindet#nähenverbindet#nähenverbindet#nähenverbinden#nähenverbindet



Und über was ich mich (auch die anderen) besonders freue: sind Eure Reaktionen, Kommentare & Eure Likes, wir BloggerInnen leben von Interaktion.

*Wichtig ist mir das ihr wisst das ich nur Sachen Bewerbe die mich auch wirklich überzeugen! Ich bekomme kein Geld von irgendjemandem!*

Manchmal gibt es Prozente in einem Stoffladen oder einen weiteren Schnitt geschenkt. Das ist auch schon alles.
Auch Kennzeichne ich immer (ob Probenähen oder nicht) ⇓ Welcher Schnitt, welcher Hersteller, meistens auch den Stoff, Kosten & die Zeit.


Auch diese Bluse (ja schon wieder, ich steh halt gerade drauf) ist in einem wunderbar produktiven Probenähen entstanden - in Finas aka Finas Ideen Probenäh Gruppe.

Das Herzstück...

"Über das Schnittmuster:
Das Herzstück ist ein Raglanshirt und für Webware bestimmt.
Du kannst es ganz lässig mit glatten Ärmeln oder raffinierter mit gekräuselten Ärmeln nähen. Ob lange oder kurze Ärmel entscheidest Du! Beide Varianten sind im Schnittmuster enthalten!"


Mein Herzstück ist aus zwei Webware Stoffen genäht (Jersey geht übrigens auch) einen leichten Baumwollstoff & ein Reststück Jeans Chambray. Ich finde dadurch setzten sich die Ärmel besonders ab. Sehr schön anzusehen auch im Rückenteil. Ich habe mich gegen eine Kräuselung entschieden & die kurzen Ärmel ausgewählt. Ich würde sagen die Bluse ist eher schmal geschnitten & hat eine gute Länge.






Und? Fragen oder auch Anmerkungen zum Probenähen? Es gibt einige gute Artikel zum Thema z.B. bei Nora in HH, Annelie von Ahoi, Made by Romy & einige mehr.


Jetzt geh ich feiern ;)

Habt's fein

Anke


Verlinkt mit Rums


Schnitt: Herzstück v. Finas Ideen (wurde mir im Rahmen eines Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt)
Rock : Frau Lilia v. Hedi näht
Stoff: Baumwolle (vom Flohmarkt, gut abgelagert) & Chambray aus d. Stoffregal
Materialkosten: ?
Zeit: ca 2,5h